Motorradreifen
Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung


Aktionspreis
inkl. MwSt

22 x verfügbar
Kostenloser Versand

kostenlose zusätzliche Reifen-Versicherung verfügbar
Dieser Reifen benötigt keinen Schlauch


Wie bei unserem Reifenmaster 2010 festgestellt, bringt der Z8 Interact nicht die erhoffte Laufleistung. Metzeler hat reagiert und stellt den Z8 Interact in folgenden Grössen ein und ersetzt diesen durch Reifen mit Sonderkennung mit Zweikomponenten-Laufflächenmischung:

Bei den Größen 180/55ZR17, 190/50ZR17 und 190/55ZR17 Z8 Roadtec und Reifen mit Kennung Z8 C, wird die Produktion eingestellt und diese werden ersetzt durch die Reifen mit Sonderkennung M (Milage) und O (verstärkte Karkasse)


Die neuen Reifen mit der Kennung M / O erhalten eine leicht modifizierte Karkassen und eine neue 2-Komponenten-Laufflächenmischung.

Zum "alten" Z8 Vorderrad wurde die Karkasse leicht modifiziert und die Gummimischung verändert. Bei den Vorderrädern hält Metzeler an der Interact-Karkasse ohne 2-Komponenten-Laufflächenmischung fest, an den Rennergrößen-Hinterrädern (180-190er Breite) wird es in Zukunft eine 2-Komponentenmischung geben.

Wir haben die neue Reifenkombination auf einer Bandit 1250, Speedy 1050, Streety 675 und BMW R1200 ausgiebig getestet. Das schwammige ungenaue Gefühl am Vorderrad ist weg. Der neuen Z8 in Kennung M lenkt sehr präzise und handlich ein. Die Bandit war um Welten besser und agiler zu fahren.

Auch das Hinterrad glänzt durch sehr guten Grip und sehr guter Eigendämpfung.

Hier ist Metzeler mit dem Z8 Interact in Kennung M / O endlich wieder ein grosser Wurf gelungen.

Die Zeitschrift MOTORRAD kommt im Heft 11/2012 zum gleichen Ergebnis und bestätigt deutliche Verbesserungen zum Z8 ohne Kennung. Im normalen Landstrassenbetrieb (trocken) muss der Z8 M/O sich nur dem Conti Road Attack 2 und dem Angel ST aus eigenem Hause, minimal geschlagen geben.

Metzeler arbeitet daran, alle Freigaben für die Reifenkombinationen 120/70-180/55 / 190-50 / 190-55-17 auf die Kennungen M / O umzuschreiben.

Wir empfehlen die Hinterradkennung M nur Fahrern die recht leichte Motorräder haben und nicht auch mit Sozius unterwegs sind

SICHERHEITSHINWEIS
Wegen des durchgehenden Profilsteges am Hinterrad, der jeweils seitlich durch die halbrunden Profilrillen abgegrenzt wird, ist die Verschleissgrenze des Z8 Hinterrades leicht zu übersehen. Wenn diese halbrunden Profilrillen am Hinterrad abgefahren sind, ist der Reifen an der Verschleissgrenze! Dann darf der Reifen nicht mehr genutzt werden!
Video - 1


Video - 2


Video - 3


Mopedreifen.de arbeitet direkt mit Metzeler Deutschland zusammen.

Die angebotenen Reifen kommen direkt vom Hersteller und werden ausschließlich durch uns direkt aus unserem Zentrallager in 56307 Dernbach versendet. Jeder Reifen wird vor dem Versand nochmals geprüft und diese Prüfung auf dem Kundenbeleg handschriftlich vermerkt und unterschrieben.
Es handelt sich bei diesem Produkt um Neureifen erster Wahl direkt vom Hersteller. Die Reifen haben ein Produktionsdatum, das nicht älter als 18 Monate ist. Sollte es sich um ein Auslaufmodell handeln stammen die Reifen im Regelfall aus der letzten Produktionsreihe. Die Reifen unterliegen der gesetzlichen Gewährleistung und können im Fall einer Reklamation direkt von uns beim Hersteller reklamiert werden.

inklusive Reifenversicherung
Sollte innerhalb eines Jahres der Reifen durch einen Nagel oder eine andere Einfahrverletzung beschädigt werden, erhalten Sie von uns, nach Schadensprüfung, eine Gutschrift zur Verrechnung. Die Höhe entspricht der möglichen Restlaufzeit des Reifens bis zur Mindestprofiltiefe von 2mm. Somit sind Sie vor Reifenpannen finanziell abgesichert. Weiterführende Infos erhalten Sie im Warenkorb.


Der Metzeler Z8 in Kennung M war auch bei unserem Reifentest in 2015 auf der S1000R dabei.

Fazit:

Der Z8 fiel im Test dadurch auf, dass er nicht auffiel.

Zwar rollte der Reifen recht straff ab und teilt somit den Straßenzustand an den Fahrer mit, aber dies doch in einem vertretbaren Rahmen.

Spurwechsel und schnelles Umlegen funktionieren auch recht gut, der Kraftaufwand dafür ist aber doch spürbar höher als bei den Sportreifen.

Die mögliche maximale Verzögerung, bis das Moped in den ABS-Regelbereich kommt, liegt leicht unter dem Niveau der Sportreifen.

Stoppies sind nur mit abgeschaltetem ABS möglich. (zwar kein Testkriterium aber eben aufgefallen)

Auch in Schräglage fiel der Z8 dadurch auf, dass er nicht auffiel.
Man fährt mit dem Reifen in Schräglage irgendwie entkoppelt, sicher und spurstabil, aber irgendwie fehlt das Feedback.

Bei Nässe zeigte der Z8 keine Schwächen und bewegte sich auf dem Niveau der anderen Tourensportreifen, im Grenzbereich einen kleinen Tick hinter dem T30Evo.

Z8, ein unauffälliger, unter allen Bedingungen gut funktionierender Tourensportreifen
 

 


MOTORRAD 11/2012 TESTSIEGER TOURENSPORT-REIFENTEST: "Alltagsorientierter Tourenreifen mit guter Rückmeldung bei durchwachsenen Fahrbahnbedingungen, ausgezeichneten Nassfahreigenschaften und geringem Verschleiss. Das macht in der Summe Platz 1."