Motorradreifen
Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung


Aktionspreis
inkl. MwSt

34 x verfügbar
Kostenloser Versand

Dieser Reifen benötigt keinen Schlauch


Der Rosso 2 ist die Weiterentwicklung des Diablo Rosso. Er ist etwas weniger sportlich ausgelegt wie der ebenfalls recht neue Diablo Rosso Corsa.

Die Karkasse wurde zum Rosso weiter verbessert und es gelang, bei Schräglage fast 5% mehr Kontaktfläche zur Strasse und somit Grip zu erzeugen.

Die Gummimischung wurde in Punkto Laufleistung und Nässegrip ebenfalls weiterentwickelt.

Am Vorderrad hat der Rosso 2 eine homogene Laufflächenmischung.

Am Hinterrad wird, wie bei den meisten Wettbewerbern auch, eine 2-Komponeten-Laufflächenmischung verbaut.
Eine härtere Mischung in der Laufflächenmitte, für eine hohe Laufleistung, eine weichere Mischung an den Laufflächenseiten, für mehr Grip in Schräglage.

Luftdruck Rennstrecke: vo 2,3 bar, hi 2,3 bar kalt


Reifenpreis gilt immer nur für einen Reifen ohne Felge.



(C) JoBoT Consulting
Video - 1


Video - 2


Video - 3


Mopedreifen.de arbeitet direkt mit Pirelli Deutschland zusammen.

Die angebotenen Reifen kommen direkt vom Hersteller und werden ausschließlich durch uns direkt aus unserem Zentrallager in 56307 Dernbach versendet. Jeder Reifen wird vor dem Versand nochmals geprüft und diese Prüfung auf dem Kundenbeleg handschriftlich vermerkt und unterschrieben.
Es handelt sich bei diesem Produkt um Neureifen erster Wahl direkt vom Hersteller. Die Reifen haben ein Produktionsdatum, das nicht älter als 18 Monate ist. Sollte es sich um ein Auslaufmodell handeln stammen die Reifen im Regelfall aus der letzten Produktionsreihe. Die Reifen unterliegen der gesetzlichen Gewährleistung und können im Fall einer Reklamation direkt von uns beim Hersteller reklamiert werden.

 
Der Rosso 2 (vorne in Kennung K) war bei unserem grossen Reifentest 2015 auf der BMW S1000R auch vertreten.

Unser Testfazit:

Die Italiener sind ja bekannt dafür, immer jemanden zu kennen, der jemanden kennt, der was richtet.

Von daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Rosso 2 sich auf vielen Motorrädern aus Italien in der Erstausrüstung befindet und somit auch in unserem Test Beachtung findet.

Seit 2011 auf dem Markt, ist der Rosso 2 der in Sachen Konstruktion und Gummimischung der älteste Reifen im Test.

Vielfach wurde in Internetforen die teilweise Produktionsverlagerung von Breuberg nach China hitzig diskutiert.
Egal wie man dies politisch bewertet, rein von der Produktseite können wir dem Rosso 2 (unser Vorderrad war aus China) keinerlei Nachteile der Performance durch den Produktionsort nachsagen.

Der Rosso 2 funktioniert warm / heiß gefahren optimal und auf Augenhöhe der Mitbewerber.

Seinem Kaltlauf- und Nässeverhalten merkt man aber die Entwicklung der Gummimischungen der letzten Jahre an.

Wenn es kalt ist oder der Reifen noch nicht eine optimale Betriebstemperatur hat, ist er nicht ganz so zielsicher und neigt auch mal kurz mit dem Heck ein wenig zu rupfen.

Erfahrene Fahrer wird das weniger stören, es ist jedoch unangenehm und es fährt am Anfang immer so ein Gefühl mit..is er jetzt warm, kann ich angasen.

Auch bei Nässe kann er nicht ganz mit den Mitbewerbern mithalten, sein Grenzbereich ist deutlich kleiner.

Das Ablaufbild im heißen Zustand macht deutlich, er ist von der Entwicklung her etwas älter. Er rubbelt dann an den Seiten etwas auf und die Lauffläche zeigt ein raues Ablaufbild.

Rosso 2 Tipp für hitzige Schönwetterfahrer

 



MOTORRAD 11/2011: Testsieger "Mit klasse Stabilität überzeugt der Rosso II...ist ein Tipp für sportliches Landstrassensurfen"
MOTORRAD 12/2012: "Auf der Rennstrecke macht der Rosso 2 der sportlichen Tradition von Pirelli alle Ehre und punktet mit einer brillianten Vorstellung. Kalte Landstrassenausflüge und Regentage sind nicht seine Welt."