AT41 F
Vorderreifen für grosse Reiseenduros 90/90-21 54V TL (M&S)
Motorradreifen
Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Offroad
Aktionspreis
13 x verfügbar
AT41 R
Hinterreifen für grosse Reiseenduros 150/70R18 70V TL (M&S)
Motorradreifen
Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Offroad
Aktionspreis
2 x verfügbar

Freigabe herunterladen

Bridgestone bringt in 2022 einen neuen Semi-Enduroreifen mit hauptsächlicher Ausrichtung zum Strassengebrauch.

Optisch nimmt der Reifen, wie bereits Michelins Anakee Adventure oder Pirellis Scorpion Rally STR das klassische Enduro-Blockdesign auf.
Die Profilblöcke sind jedoch nicht so hoch und ausgeprägt wie bei einem echten Enduroreifen und stehen deutlich näher zusammen.
Das ermöglicht ein sattes Handling und eine vernünftige Trockenperformance.
Optisch passt so ein Profildesign zu den aktuellen Reiseenduros.

Technische Details und Marketing seitens des Herstellers:
Der Battlax Adventure Trail AT41 ist ein On-Road Reifen mit Adventure Look.
Das off-road Profildesign des AT 41 bietet eine tolle Performance auf trockener Straße, sowie außergewöhnliche Traktion und sichere Haftung auf nassem Geläuf.
Das Profil verfügt über ein optimiertes Design mit dem eine sichere Wasserableitung gewährleistet ist.
Der Reifen besitzt eine M+S Markierung.
Im AT41 sind die neuesten Bridgestone Technologien verbaut, die die Stabilität, die Laufleistung und die hervorragende Performance bei jedem Wetter sicherstellen.







 
Video - 1


Mopedreifen.de arbeitet direkt mit Bridgestone Deutschland zusammen.
Bridgestone-Händlerlistung

Die angebotenen Reifen kommen direkt vom Hersteller und werden ausschließlich durch uns direkt aus unserem Zentrallager in 56307 Dernbach versendet. Jeder Reifen wird vor dem Versand nochmals geprüft und diese Prüfung auf dem Kundenbeleg handschriftlich vermerkt und unterschrieben.
Es handelt sich bei diesem Produkt um Neureifen erster Wahl direkt vom Hersteller. Die Reifen haben ein Produktionsdatum, das nicht älter als 18 Monate ist. Sollte es sich um ein Auslaufmodell handeln stammen die Reifen im Regelfall aus der letzten Produktionsreihe. Die Reifen unterliegen der gesetzlichen Gewährleistung und können im Fall einer Reklamation direkt von uns bei Bridgestone Deutschland reklamiert werden.

inklusive Reifenversicherung
Sollte innerhalb eines Jahres der Reifen durch einen Nagel oder eine andere Einfahrverletzung beschädigt werden, erhalten Sie von uns, nach Schadensprüfung, eine Gutschrift zur Verrechnung. Die Höhe entspricht der möglichen Restlaufzeit des Reifens bis zur Mindestprofiltiefe von 2mm. Somit sind Sie vor Reifenpannen finanziell abgesichert. Weiterführende Infos erhalten Sie im Warenkorb.
Wir testen den Reifen Mitte November auf einer R1250GS in Spanien.
Testbericht Hans Dörr Testfahrer mopedreifen.de
 

Anlässlich eines Reifentests von mopedreifen.de im Oktober 2021 in Spanien, bin ich mit meinem eigenen Motorrad angereist. Ich wollte einfach mal die Chance nutzen, den neuen Bridgestone AT41 unter verschärften Bedingungen zu fahren, bei schönem Wetter, auf einer Kartbahn mit kontrollierten Verhältnissen und auf dem Heimweg durch die Pyrenäen.

So sah er aus, als er geliefert wurde, das Hinterrad hat in der Mitte 7,0 mm und an der Flanke 5,4 mm Profil. Das Vorderrad kommt mit 4,5 mm in der Mitte.


Der Bridgestone AT41 sieht auf der GS optisch sehr ansprechend aus, das „offene“ Profil steht dem Motorrad sehr gut .

Montieren ließ sich das Reifenpaar recht gut. Dabei ist mir aufgefallen, dass nur wenig Wuchtgewichte nötig waren, das spricht für eine sorgfältige und präzise Fertigung.

Während die anderen Fahrer in den Sprintern Kilometer und Langeweile bekämpfen mussten, hatte ich Spaß. Bis wir ankamen, waren die Reifen eingefahren und die meisten
Gummi-Fitzelchen, die entstehen wenn der Reifengummi sich beim „Backen“ in die Entlüftungsöffnungen der Form drückt, waren abgefahren.

Impressionen Spanien:


Jetzt aber zum Bridgestone AT41, der kann nämlich mehr als nur gut aussehen. Auf den ersten Blick denkt man an Gelände- oder Abenteuer.

Dabei hat er es tatsächlich aber faustdick hinter den Ohren. Ich habe fast den Eindruck, dass da mal ein mindestens Tourensport Reifen (mit Schwerpunkt auf Sport) druntersteckt, dem Bridgestone dann ein Profil verpasst hat, welches an Enduro erinnert.

Warum ich das sage? Na, ich hab die GS nämlich mal um die Kartbahn Circuit Móra d’Ebre rum gelassen, konnte gefahrlos im Grenzbereich fahren und den Reifen testen.


Was mich einerseits angesichts des Profils angenehm überrascht hat, andererseits aber eine typische Bridgestone Eigenschaft ist, das stabile Fahrverhalten und das präzise Einlenken. Der Reifen läuft immer genau da entlang, wo man hin will, eine anvisierte Linie hält er immer ein und vermittelt alleine dadurch schon viel Vertrauen. In den ganz engen Kurven, in denen ich mit der GS nicht nur sehr schräg gefahren bin sondern auch mal in Schräglage in den ABS-Regelbereich bremse (Aufstellmoment, Kurvenverhalten) hat mich der AT41 überzeugt. Der geht nicht weit, zuckt nicht und wenn man die 143 Nm Drehmoment der GS auf den Reifen los lässt, geht es nur nach vorne und nicht zur Seite weg, da gibt es kein „Pumpen“ oder Pendeln, nicht mal ansatzweise. Ich hatte immer den vorgesehenen Luftdruck von 2,5 vorne und 2,9 hinten drauf. Also Grip hat er auch.

Fazit

Der AT41 ist insgesamt ein richtig guter Reifen, der mehr hält, als er verspricht. Zu der gelungenen Optik kommt ein Sportreifenverhalten dazu, welches gute Rückmeldung mit großem Vertrauen vereint. Der Grip lässt es im Trockenen zu, die GS so tief abzuwinkeln, dass man evtl. vorhandene Knieschleifer zerschraddeln kann. Auch bei kalter Fahrbahn in den Höhenzonen der Pyrenäen zieht er souverän seine Spur.


den ganzen Test zu lesen gibt es hier