POWER RS FRONT
Supersport- Vorderreifen 120/70ZR17 (58W) TL
Motorradreifen
Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Rennstrecke
Aktionspreis
76 x verfügbar
POWER RS
Supersport-Hinterreifen 180/55ZR17 (73W) TL
Motorradreifen
Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Aktionspreis
86 x verfügbar

Freigabe herunterladen

Beim Kauf eines Satzes (Vorder-und Hinterrad) MICHELIN Power RS und RS+ / Road 5 und Trail
bei mopedreifen.de

haben Sie die Chance einen von fünf
 
Motorradkombis  zu gewinnen




So einfach geht's:

1. Bis zum 30.09.2019 einen Satz MICHELIN Power RS / Power RS+, Road 5 oder Road 5 Trail bei mopedreifen.de kaufen.

2. Auf der letzten Shopseite (Mitteilung zur Bestellung) eingeben  "Ich möchte am Gewinnspiel teilnehmen"

(leider ist diese formale Zustimmung an der Teilnahme rechtlich notwendig)

3. Am 15.10.2019 findet dann die Verlosung der fünf Lederkombis und Benachrichtigung der Gewinner statt.

Teilnahmebedingungen:

§1 Veranstalter/Verantwortlicher

Veranstalter des Gewinnspiels ist Mopedreifen Profi GmbH, Am Rübenacher Wald 2,  56072 Koblenz als Betreiber des Onlineshops mopedreifen.de.

§2 Gewinn/Preis

Bei dem Preis handelt es sich um fünf Motorrad-Lederkombis der Marke Schwabenleder (Modell Hornet), Farbgebung vorgegeben, Maßanfertigung für Gewinner.

§3 Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Gewinnen kann jeder Teilnehmer, der innerhalb des Aktionszeitraums vom 15.07.2019 bis 30.09.2019 einen Satz Michelin Motorradreifen (Vorder- und Hinterrad) der Profile Road 5, Road 5 Trail, Power RS und/oder Power RS+ im Onlineshop von mopedreifen.de kauft und sich auf der letzten Shopseite zur Verlosung anmeldet. Eine nachträgliche Anmeldung via Telefon, Fax oder mail (bodo@mopedreifen.de) innerhalb des Verlosungszeitraumes ist auch möglich)

Die Motorradkombis werden unter allen zum Gewinnspiel angemeldeten Käufern der o.g. Produkte nach Abschluss des Gewinnspiels mithilfe eines Computers zufällig ermittelt und von der Mopedreifen Profi GmbH per E-Mail benachrichtigt. Die Teilnahme ist nur im eigenen Namen möglich und auf natürliche Personen beschränkt, soweit sie nicht geschäftsunfähig sind. Die Teilnahme für Dritte ist unzulässig. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre. Ein Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Eine mehrfache Teilnahme ist nicht möglich. Eine Barauszahlung des Gewinns bzw. ein Umtausch ist ausgeschlossen, auch in Teilen. Der Anspruch ist nicht übertragbar/abtretbar.

§4 Durchführung und Abwicklung

Das Gewinnspiel startet am 15.07.2019 um 00:00 Uhr und endet am 30.09.2019 um 23:59 Uhr. In dieser Zeit können teilnahmeberechtigte Reifenkäufer durch die Zusendung der oben genannten Einwilligung zum Gewinnspiel am Gewinnspiel teilnehmen.

Die Gewinner werden nach Ablauf des Aktionszeitraumes nach der Auslosung am 15.10.2019 per E-Mail über den Gewinn informiert.

Mopedreifen.de behält sich vor, die Verlosung zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu ändern, abzubrechen oder zu beenden. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, insbesondere auch nachträglich und/oder bei offenkundigem Fehlen einer Teilnahmeabsicht, kann Mopedreifen.de (auch nachträglich) einzelne Teilnehmer ausschließen. Die Änderung von Teilnahmebedingungen und der Abbruch der Verlosung werden von Mopedreifen.de auf der Internetpräsentation und per E-Mail bekanntgegeben.

§5 Datenschutz, Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung, Datenschutzbestimmungen

Die Mopedreifen Profi GmbH ist datenschutzrechtlich Verantwortlicher im Sinne Art. 4 Nr. 7 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per E-Mail an bodo@mopedreifen.de oder postalisch unter der o.g. Postanschrift: Stichwort „Datenschutz“.

Zur Teilnahme und Durchführung am Gewinnspiel sowie zur Gewinnbenachrichtigung verarbeiten wir personenbezogene Daten. Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten:
Auftragsnummer
Vor- und Nachname
Adressdaten
E-Mail-Adresse (bei Gewinnbenachrichtigung, Änderung oder Abbruch des Gewinnspiels)

Die personenbezogenen Daten werden im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Gewinnspiels in Anlehnung an die gesetzlichen Verjährungsfristen für drei Jahre mit Beginn des Folgejahres gespeichert (Kriterium der Speicherung). Die Zulässigkeit der Speicherung folgt aus Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO („berechtigtes Interesse“). Es ist unser berechtigtes Interesse, bis zur Verjährung von möglichen Ansprüchen der Teilnehmer aus dem Gewinnspiel, zu rechtlichen Verteidigungszwecken die Daten zu speichern. Die Datenverarbeitung ist auf Nachweiszwecke beschränkt.

Sie haben datenschutzrechtliche Rechte (sog. Betroffenenrechte), insbesondere ein Widerspruchsrecht zu o.g. Datenverarbeitungen und ein Recht auf Auskunft. In diesem Zusammenhang verweist die Mopedreifen Profi GmbH zur weiteren Information auf die entsprechenden Datenschutzhinweise im Shop.

§6 Haftung

Jegliche Haftung der Mopedreifen Profi GmbH wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Mopedreifen Profi GmbH haftet nicht für etwaige Manipulationen oder Eingriffe in den Verlauf der Verlosung. Von diesem Haftungsausschluss sind Verletzungen des Lebens, des Körpers und der Gesundheit ausgenommen.

Der Betreiber haftet nicht für Probleme oder technische Fehlfunktionen von Telefonnetzen oder Telefonverbindungen, Online Netzwerksystemen, Servern, Providern, Computer Hardware oder Software, Emails und Einträge, die aufgrund von technischen Problemen oder Überlastung des Internets, des Telefonnetzes oder einer Website empfangen werden bzw. eine Kombination aus o.g. Fällen. Der Betreiber haftet ferner nicht für Schäden an Hardware oder Software der Teilnehmer, die durch die Teilnahme an der Aktion verursacht wurden oder daraus resultieren. Der Betreiber haftet nicht für Mängel oder Schäden an den Gewinnen.

§7 Ausschluss vom Gewinnspiel

Nicht teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter der Mopedreifen Profi GmbH, Mitarbeiter des Michelin-Konzerns, Mitarbeiter der Schwabenleder GmbH.

§ 8 Sonstiges

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall, dass diese Teilnahmebedingungen eine unbeabsichtigte Regelungslücke aufweisen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Koblenz, soweit eine Vereinbarung hierüber zulässig ist. Die Teilnahme an dem Gewinnspiel erfolgt ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen.

Michelin ergänzt 2017 seine bekannte Power Reihe um ein neues Modell, den Power RS.

Was hat Michelin zu diesem Schritt bewogen ?

Der Pilot Power 3 gehört aktuell zu den besten Allround-Sportreifen im Markt.
Nur ganz schnelle Fahrer, mit harten, sportlich abgestimmten Fahrwerken, wünschen sich etwas mehr Transparenz in Schräglage und etwas mehr Stabilität beim harten Beschleunigen und Bremsen.

Die Vielzahl der normalen Motorradfahrer wird diese kleine Unausgewogenheit des Pilot Power 3 überhaupt nicht zur Kenntnis nehmen.

Michelin hat dennoch die Kritik angenommen und einen komplett neuen Sportreifen entwickelt, den Power RS.

Michelin behauptet, es sei gelungen, die Gegensätze von perfekter Alltagsperformance (Kaltgrip- sofortiges, sicheres,  sattes Fahrgefühl) und extremer Sportlichkeit (Heißgrip- Kurvenstabilität, auch bei harter Beschleunigung) in einem Produkt zu vereinen!

Möglich machen dies zwei neue Technologien: ACT+ und 2CT+

Die Grundstabilität im Hinterradreifen wird erreicht durch eine neuartige Karkasskonstruktion, genannt ACT+, bei der der Winkel der Karkassfäden verändert wurde sowie ein hoher Karkassumschlag für eine zusätzliche Abstützung der Seitenwand des Reifens sorgt.

Die Gummimischungen wurden auf noch mehr Sportlichkeit ausgelegt:
Vorne vertraut Michelin auf die 2CT-Technologie mit zwei neu gemixten, 100% Silica-verstärkten Gummimischungen, hinten kommen ebenfalls zwei Gummimischungen zum Einsatz, allerdings ist die äußere Mischung eine  Ruß-Mischung, was für mehr Trockengrip und mehr Reserven im Heissgrip sorgt.

Zusammen mit der mittleren, 100% Silica-vertsärkten Gummimischung, sorgt diese Technologie, 2CT+ genannt, für einen idealen Kompromiss aus Kalt-, Nass-, Trocken- und Heissgrip.

Michelins Power RS dürfte in Sachen Laufleistung auf dem Niveau der Wettbewerber liegen.

Die neue Profilgestaltung kann selbstverständlich nicht die Nässehaftung des Pilot Power 3 (der Pilot Power 3 ist im Sportreifensegment immer noch führend) erreichen, jedoch haben Michelin-interne Vergleichstests gezeigt, daß die Nassperformance von Power RS auf dem Niveau des anerkannt guten Pilot Power liegt.

Wir haben den Power RS getestet und sind sehr beeindruckt. (s. Test)

 
Bewerter:
Kevin T. aus A.
Fahrprofil:
sehr sportlich
Fahrleistung: (jährlich):
3000km
Fahrleistung (Reifen):
1300km

Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Rennstrecke
Super Reifen. Egal ob nass oder trocken.


Bewerter:
Christoph B. aus A.
Fahrprofil:
sportlich
Fahrleistung: (jährlich):
9000km
Fahrleistung (Reifen):
1500km

Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Lenkt sehr gut ein, neutral, Korrektur in Kurven leicht möglich


Bewerter:
Kevin T. aus A.
Fahrprofil:
sehr sportlich
Fahrleistung: (jährlich):
3000km
Fahrleistung (Reifen):
3500km

Trockenhaftung
Nässehaftung
Laufleistung
Handling
Eigendämpfung
Rennstrecke


Video - 1


Video - 2


Mopedreifen.de arbeitet direkt mit Michelin Deutschland zusammen.
Michelin-Händlerlistung

Die angebotenen Reifen kommen direkt vom Hersteller und werden ausschließlich durch uns direkt aus unserem Zentrallager in 56307 Dernbach versendet. Jeder Reifen wird vor dem Versand nochmals geprüft und diese Prüfung auf dem Kundenbeleg handschriftlich vermerkt und unterschrieben.
Es handelt sich bei diesem Produkt um Neureifen erster Wahl direkt vom Hersteller. Die Reifen haben ein Produktionsdatum, das nicht älter als 18 Monate ist. Sollte es sich um ein Auslaufmodell handeln stammen die Reifen im Regelfall aus der letzten Produktionsreihe. Die Reifen unterliegen der gesetzlichen Gewährleistung und können im Fall einer Reklamation direkt von uns beim Hersteller reklamiert werden.
Valencia Januar 2017

Michelin bat uns im November, bei der Präsentation des neuen Power RS, diesen exklusiv zu testen.
Daher wurden wir im Januar nach Valencia eingeladen.
Jedoch wollte Michelin uns nicht nur den neuen RS vorstellen, man bestand darauf, dass wir einen Wettbewerbsreifen aussuchen und mitbringen, dem sich der neue Power RS, bei einem 5 Tage-Vergleichstest, stellen sollte.

Gesagt getan, 2 identische Aprilia Tuono 1100 Factory besorgt, ausgelost, wer mit dem Transporter den Weg nach Spanien antreten muss (der Rest der Truppe durfte fliegen) und auf nach Valencia.
(Besonderer Dank an dieser Stelle an Zweirad Knoderer-Kollmer in Lahr)

Am 05.01. drehten wir 2 langsame Turns auf der Rennstrecke in Valencia, um an beiden Mopeds die Öhlins-Komponenten anzugleichen und ein paar Szenen für den Kameramann zu fixen.
Mangels eigenen richtig schnellem Fahrer* übernahm ein Ex-Kollege aus der Langstrecke, den wir in Valencia getroffen hatten, für einen Turn diese Aufgabe und fühlte dem Power RS auf den Zahn.

Fazit: schnell und rund auf dem Rundkurs gefahren gibt sich der RS keine Blöße. Die seitlich verbauten Russmischungen am Hinterrad verzahnen sich sehr stark und bieten ein sehr hohes Griplevel. Lediglich der Übergang vom silikahaltigen Mittellaufstreifen zur Russmischung wird nach einigen Runden deutlich sichtbar.
Im Gegensatz zu reinen Silikamischungen, wie z.b. am Sportec M7RR, kocht die Russmischung bei harter Dauerbelastung am Hinterrad nicht aus und überhitzt daher viel später. Der Power RS ermöglicht mehrere schnelle Runden auf der Rennstrecke, ohne zu überhitzen und dann plötzlich auszukeilen.
Verständlich jedoch, dass diese reine Russmischung an den Seiten dann etwas stärker verschleisst, als das Silikapendant. Nicht dramatisch, aber der Übergang vom Mittellaufsteifen zu den Seitenstreifen wird sichtbar.

Da weder der Sportec M7RR noch der Power RS für die Rennstrecke konzipiert sind (geführte Renntrainings stellen bei Beiden kein Problem dar), konzentrierten wir uns, die nächsten 700 km, auf die Landstrassenperformance der beiden Sportreifen.

Kameramann Franky, Tuono-Factory-Besitzer und bekennender Bridgestone S21-Fan und ich machten uns also die nächsten Tage, im Umland von Valencia, auf die Suche nach schönen Strassen und verglichen die beiden Sportreifen.

Bedingt durch die kalten Nächte (Gefrierpunkt) starteten wir morgens, so gegen 10 Uhr bei rund 6 Grad, zu unseren Ausfahrten.
Der Sportec M7RR ist bekannt für seine guten Kaltlaufeigenschaften und das schnelle geschmeidige Abrollen nach wenigen Metern. Der neue Power RS steht dem in nichts nach. Beide Reifen rollen völlig unbeeindruckt, ob der tiefen Temperaturen, sofort schön ab und haben nicht dieses holzige Ablaufverhalten anderer Sportreifen, bei Kälte. Bereits nach wenigen hundert Meteren kann man mit beiden die Kurven ohne Unbehagen anfahren und die kalten Knochen auf dem Moped sortieren.

Die ABS-Bremstests aus ca.130km/h erbrachten Unterschiede:
Im kalten Zustand bremst der M7RR etwas besser, beim Power RS regelt das ABS-System der Tuono früher und öfter.
Das dreht sich um, sobald die Vorderreifen nach 4-5 Bremsvorgängen auf Temperatur gekommen sind.
Mit dem M7RR gelingen zwar fantastische Verzögerungswerte, doch was der Power RS dann abliefert, ist fast schon Rennsportniveau. Die Factory geht bei 130 km/h aufs Vorderrad und bremst, mit leicht erhobener Hinterpfote, rund 10m bis das ABS zu regeln beginnt. Der M7RR Reiter rauscht erstaunt am Power-Piloten vorbei. In Summe bremste bei uns der Power RS, im Warmzustand, rund 3m besser aus 130 km/h als der Sportec M7RR, das ist schon bemerkenswert.

Harte Karkasse = Top Handling, weiche Karkasse etwas träger ?
Franky steht auf messerscharfes Einlenken und nimmt dafür Komforteinbussen gerne in Kauf. Ich mag es eher etwas komfortabler und will nicht immer voll konzentriert beim Einlenken sein. Angesichts unseres grossen Sportreifen-Test, Anfang 2016, waren wir der Meinung, entweder-oder. Alle der Probanten gingen seinerzeit entweder den Weg der weicheren Karkasse und etwas trägerem Handling oder der harten Karkasse mit Komforteinbussen.

Der neue Power RS kann Beides.
Er lenkt sehr zielgenau ein, zwar immer noch etwas träger als der Bridgestone S21, aber etwas leichter als der M7RR oder Conti Sport Attack 3. Das Abrollverhalten und die Eigendämpfung des Power RS sind eine neue Dimension. Katzengleich überrollt er Bodenunebenheiten, ignoriert Spurrillen und gibt trotzdem ein gutes Feedback. Die minimale Unhandlichkeit, beim Einbremsen in Kurven, verzeiht man dem Reifen. Zumal man diese wirlich nur im direkten Umstieg auf den Sportec M7RR bemerkt, wenn man es provoziert und darauf achtet.

Die 700 km haben beide Reifen nicht beeindruckt, somit gehen wir von ähnlichen Laufleitungen aus. Nur Piloten die ständig auf Kante unterwegs sind, werden beim Power RS einen etwas höheren Schulterverschleiss feststellen.

Die sportliche Optik und das gefühlt geringe Negativprofil des Power RS, kombiniert mit einer nässescheuen Russmischung an den Seiten des Hinterrades, machten uns Anfangs etwas Kopfzerbrechen. Wie würde der Power RS bei nassen Strassen und kalten Belägen funktionieren?

Dies konnten wir auf einem rund 25 km langen Pass bei rund 4 Grad ausführlich testen.
Mein Fazit: Wer mit dem Power RS bei Nässe nicht wohlbehalten zuhause ankommt, sollte über seinen Fahrstil bei Nässe mal nachdenken.
Logisch kann man mit den RS, wie häufig in Nässetests durchgeführt, nicht auf Kante fahren. Jedoch ist die Abdeckung der Silikamischung am Hinterrad so breit, dass Schräglagen von 25-30 Grad problemlos möglich sind. Das Vorderrad (Vollsilika) ist auf dem Niveau der Mitbewerber Conti Sport Attack 3 oder Metzeler Sportec M7RR.

Was sind die Highlights des Power RS?
Abrollverhalten, Bremsperformance warm, Kurvengrip warm, Stabilität

Franky und ich haben für 2017 unseren Reifen, für die Sportmopeds in den heimischen Garagen, gefunden.

Gratulation Michelin, well done.

* bin 54 Lenze und brauche mindestens 3 Tage Rennstrecke Valencia, um im Kopf Kapazitäten für den Reifen verfügbar zu haben

Vergleich Power RS vs. Sportec M7RR